die nichtdirekte Demokratie - das Problem


1989 - Endlich frei. Da waren die Ideale und man will selbst mitgestalten.
Man erhält Einblicke - und - wird immer mehr entäuscht. Auch nicht viel besser.
plötzlich gab es Rauschgift, Prostitution, Banden, Waffen, Grafittischmierereien, Morde (<20/a :2000), Verbrechen, AIDS, ...

Menschenrechte
Wohnen - Obdachlose, Arbeit - wird geplant vernichtet, Frauen- und Schwulenrechte - schlechter als vorher, Betrug - normal, Sicherheit - Fehlanzeige, Geschichte - wird stetig umgeschrieben und immer unglaubwürdiger,

Pressefreiheit - wäre schön:
  a) Bundespressekonferenz = private Organisation der Medienmulties, die Unliebsame ausgrenzen können
  b) eine Partei hält die Mehrheit an allen Regionalzeitungen in Deutschland
  c) Satzungen der Medienmulties verbieten Kritik an 2 Staaten ohne wenn und aber
  d) kritische Beiträge unterliegen einer Zensur und werden gelöscht, z.B.: "Die Anstalt" v. 29.4.15
  e) Thinktanks geben Beiträge vor und ebnen den geistigen Boden u.a. für Sanktionen, Aufrüstung und Kriege
  f) Whistleblower werden auch hier verfolgt od. liquidiert: Dr.Ulfkotte "Gekaufte Journalisten"; Snowden würde ausgeliefert
  g) Was bringt Meinungsfreiheit in Deutschland, wenn alles vom Input abhängt. Oder wie lässt sich erklären, dass z.B. die
      EU Atomenergie als umweltfreundlich, sicher und förderwürdig einstuft, dass von den 10 führenden Wirtschaftsnationen
      und den 10 bevölkerungsreichsten Staaten kaum 2 keine Todesstrafe für Massenmörder haben.
      Es reicht schon ein Blick in die TV-Kanäle von A, CH, NL, ... und man bemerkt einen völlig anderen Journalismus.
  h) gezielte, erfundene Rufschädigung unliebsammer Politiker, sogar BP Köhler und Wulff
  i) fehlende Neutralität der Nachrichten, Unterstellungen, Mutmaßungen, wertende Begriffe, wie
      katalon. und schottische Separatisten vs. bosn. od. tschetschenische Freiheitskämpfer;
      "Terrorstaat" Iran (gewählte Rep., Verfassung schützt 4 Relig.) - "Stabilitätsfaktor" Saudi-Arabien
      (0 Menschenrechte, alle 9|11-Terroristen aus S-A, finanziert Terrormoscheen in der EU, Völkermord im Jemen, ...)
  j) Halbwahrheiten, Falschmeldungen, keine eigenständigen Wertungen von 200 Sendern - Journalisten, die im selben
     System mit ähnlicher Vita heranwachsen, können nicht neutral über andere Systeme od. Anschauungen berichten.
  k) Großspenden (Daimler bis 2019 an bgl. Parteien) und Werbungen von Firmen und Parteien schaffen Abhängigkeiten
  l) UN-Menschenrechtsberichte können weggevotet werden, z.B.: 2017 48.000 kurd. Zivilisten in TR getötet
  m) Investigativ-Journalisten werden verklagt, wenn sie Missstände aufdecken: Schröm die Cum-Ex-Verbrechen
  o) Parteien und Themen unterliegen dem Spiel der Berichterstattung: finden statt od. nicht, werden aufgebaut oder nicht,
      dazu zählen auch wertende Umfragen, bei denen alles von der Fragestellung abhängt
  p) Er nennt sich "Qualitätsjournalismus", verbreitet tägl. dieselben Falschaussagen von "Experten", "Wissenschaftlern"
      und Zeitzeugen (s. Klima).
   . . .

persönliche Kontakte
Dr.A.Schildbach, Major des deutschen Chemiebataillons im Vietnamkrieg, bereute seine Mitschuld an Massenmorden
Mrdr. H.Hillebrandt erklärt 1993, wie man mit 1-, 2-stelligen Mio.-Beträgen seinen polit. Einfluss bekommt

verheerende Ost- und Sozialpolitik
- Koloniale Ausplünderung des Ostens, indem der Umsatz am Firmensitz versteuert wird, danach sogar die Produktivität
   berechnet wird und über Umlagen nur Bruchteile zurückfließen. (Allein die Einnahmen von HH aus der Lausitz/Vattenfall
   waren 97 höher als die Gesamtumlage an den Bund, fehlende Quellensteuer)
- mehr Wegzug von Fachkräften, der Jugend, aus dem Osten als bis zum Mauerbau, Folge: Es fehlen alle Berufe.
- Netzwerke (altdt. Seilschaften, mafiöse Verbindungen) an UNIs und Gerichten im Osten, Folge: <10% der Prof. aus NBL
- vom Volkseigentums des sowj. Reparationsstaates DDR gab die Treuhand 80% ins alte Bundesgebiet, 5% an Ostdeutsche
- auch über 80% des Solibeitrages gingen an Firmen aus den alten BL
- der Gleichheitsgrundsatz im Verfassungsrecht ist nach 30 Jahren immer noch nicht verwirklicht: Löhne, Renten und ist
   an den Ostgrenzen unmöglich: extreme Diebstähle ohne Konsequenzen, kein Versicherungsschutz für Haus und Eigentum
- Sozialsystem wird nur vom unteren Mittelstand gehalten, der auch noch die Schwächsten versorgt, deshalb
   a) schlechtere Leistungen bei höheren Beiträgen als in NL (eine KV), A, CH,... - unsozial
   b) geringere Renten für Durchschnittsverdiener als, z.B. Österreich (40% zu 80%) bei ähnlichen Beiträgen - unsozial

Minister, die nicht vom Fach sind
- Postengeschachere
- "der pol. Wille" bedeutet, dass sich Unterstellte verklappst vorkommen, z.B.: Karliczek vor Prof., Forschern und Lehrern
- das bedeutet aber auch, dass diese Unwissenden (Verteidigungs-, Umweltminister) den größten Unsinn mittragen
- im BT werden Entscheidungen getroffen, obwohl Umfragen gegenteilig sind - keine direkte Demokratie
- in allen Ministerien sitzen v.a. Juristen ohne Fachwissen
- der Bundestag ist kein Spiegelbild der Gesellschaft: v.a. Juristen, Schwätzer und Alte
- deshalb gibt D für Beraterfirmen weltweit das meiste Geld aus und lässt von diesen Gesetze vorschlagen
- die Gutachter und Beraterfirmen sind dieselben, die die Wirtschaft für noch höhere Gewinne und Steuervermeidung beraten
- Wirtschafts-/Steuerprüfer für Großkonzerne:
   Mangelware, obwohl bei wenigen DAX-Konzernprüfungen stets Mrd. erzielt werden
- Großkonzerne zahlen bei uns Null Steuern!
- Die Steuerlast trägt der Mittelstand, der auch noch durch Bürokratie von der Arbeit abgehalten wird
- allein, wenn die 10 gr. US-Unternehmen in D Umsatzsteuer zahlen würden, wäre es mehr als alle Bürger bis 100.000€
- Warum keine Quellen-, Transaktions-, Mindeststeuer für Großkonzerne (IKEA, Apple, ... Q: "M.Barth - deckt auf" 10/19)
- dazu die dreistelligen Millionenverluste von Steuerverschwendung ohne Konsequenzen
- . . . ein Staat für alle?

Auf dem Weg zum Überwachungsstaat
- Videoüberwachungen in Städten nehmen zu (und man zeigt mit dem Finger auf andere)
- NSA hört alle Handygespräche mit (Snowden)
- Google, Apple, facebook u. Co. erstellen stetig neue Profile, in den USA, und arbeiten eng mit der Regierung zusammen
- Urheberrecht wurde so geändert, dass unliebsame Sendungsbeiträge schnell wieder gelöscht werden können,
   Bsp.: Jap. Tankerbesatzung berichtet von Raketen aus Süden und keine Haftgranaten aus dem Iran (US-Variante)
- keine direkte Satellitenverbindungen bei Handys, damit von jedem die genaue Position bestimmt werden kann
- keine GeldspeicherApp auf dem Handy (CN), damit der Standort und das Bezahlverhalten analysiert werden können,
   damit die Überwachung vollständig wird, gibt es bald kein Bargeld mehr und jeder Bäcker, Marktstand,... stellt Bons aus.
- Denunziantentum: BGH erlaubt priv. Organisationen abzumahnen (DUH)
- . . .














Kolonien, die man direkt ausplündern kann sind heute nicht mehr notwendig.    Die Ausplünderung der 3. Welt erfolgt jetzt v.a. über Finanzmärkte (ca. 2 Bio.$ 2017).

Ein Wort von Trump und der Türke, Iraner od. Afrikaner hat nur noch die Hälfte im Portemonnaie.
Entwicklungshilfe und Spenden machen kaum 1% aus, verschleiern nur alles und sollen den Menschen ein gutes Gefühl geben.

Da sich viele 3.Welt-Staaten vom kolonialen Finanzsystem abkoppeln, reichen die Börsengewinne (über, z.B. Blackrock) den 0,000 01% Supereliten nicht mehr.
Jetzt geht es auch an die eigene Bevölkerung. Täglich neue Horrorszenarien, die dem Bürger Geld kosten werden, damit er die Erde rettet.
Dabei sind grüne Weltuntergangssekten (-parteien) und Klimaterroristen (Extinction Rebellion) die geeigneten Handlanger.
Ist es da nicht logisch, dass sich immer mehr Bürger vom bestehenden Parteiensystem abwenden, verraten fühlen und nicht oder extrem wählen...