Das deutsche Demokratieproblem


1989 - Endlich frei. Da waren die Ideale und man will selbst mitgestalten.

Man erhält Einblicke - und - wird immer mehr entäuscht. - Auch nicht viel besser. Plötzlich gab es Rauschgift, Prostitution, Banden, Waffen, Grafittischmierereien, Schutzgeld, Morde (< 20/a :2000), Verbrechen, Sicherheitsdienste, AIDS, Bettler, Hausierer; statt Wissenschaft, Forschung und Erkenntnissen treten zunehmend Glaube, Meinung, verwirrende und Falsch-Infos, z.B.: Erdöllüge; Freiheitsberaubung durch extreme Bürokratie, neu: KVs, RVs, Steuererkl. f. Normalverdiener, Anträge, Formulare, Umfragen, versch. Preise für gleiche Dinge, Recourcenvernichtung zur Preisstabilität, statt Pfandsystem - Wegwerfgesell., giftiges Alu- und Weichplastbesteck wurde wieder erlaubt, Disco- u.a. Tanzveranst. wurden um 4 - 6 Std. in die Nacht verschoben, statt Leistungsgesell. mit Gleichheitsgrundsatz zählen real die Rechte durch die Geburt höher: bessere Bildung, Medizin, Anwälte, Netzwerke, Medienpräsenz und ein bequemeres Leben ...

Menschenrechte   (1990)
Wohnen - Obdachlose, Arbeit - wird geplant vernichtet, Frauen- und Schwulenrechte - schlechter als vorher, Kindergärten u. Ganztagsbetreuung sind familienfeindlich, Betrug als Geschäftsmodell, Mehrfachmörder kommen nach 15 Jahren frei, Sicherheit - Fehlanzeige, profitorientierte 3K-Medizin, Geschichte - stetig umgeschrieben und immer unglaubwürdiger, ...

Pressefreiheit - wäre schön:
  a) Bundespressekonferenz = private Organisation der Medienmulties, die Unliebsame ausgrenzen können
  b) eine Partei hält die Mehrheit an allen Regionalzeitungen in Deutschland
  c) Satzungen der Medienmulties verbieten Kritik an 2 Staaten ohne wenn und aber
  d) kritische Beiträge unterliegen einer Zensur und werden gelöscht, z.B.: "Die Anstalt" v. 29.4.15
  e) Thinktanks TTs geben Beiträge vor und ebnen den geistigen Boden u.a. für Sanktionen, Aufrüstung und Kriege
  f) neben TTs gibt es sog. Faktenchecker: Protzige Überschr. sollen Grundaussagen scheinbar widerlegen od. verwässern
  g) Whistleblower werden auch hier verfolgt od. liquidiert: Dr.Ulfkotte "Gekaufte Journalisten"; Snowden würde ausgeliefert
  h) Was bringt Meinungsfreiheit in Deutschland, wenn alles vom Input abhängt. Oder wie lässt sich erklären, dass z.B. die
      EU Atomenergie als umweltfreundlich, sicher und förderwürdig einstuft, dass von den 10 führenden Wirtschaftsnationen
      und den 10 bevölkerungsreichsten Staaten kaum 2 keine Todesstrafe für Massenmörder haben.
      Es reicht schon ein Blick in die TV-Kanäle von A, CH, NL, ... und man bemerkt einen völlig anderen Journalismus.
  i) gezielte, erfundene Rufschädigung unliebsammer Politiker, sogar BP Köhler und Wulff
  j) fehlende Neutralität der Nachrichten, Unterstellungen, Mutmaßungen, wertende Begriffe, wie
      katalon., kurd. u. schottische Separatisten vs. bosn., tschetsch. od. uighurische Freiheitskämpfer;
      "Terrorstaat" Iran (gewählte Rep., Verfassung schützt 4 Relig.) - "Stabilitätsfaktor" Saudi-Arabien
      (0 Menschenrechte, alle 9|11-Terroristen aus S-A, finanziert Terrormoscheen in der EU, Völkermord im Jemen, ...)
      aber Mitfinanzier der World Human Right Watch einer sog. Menschenrechtsorganisation, das sagt alles.
  k) Halbwahrheiten, Falschmeldungen, keine eigenständigen Wertungen von 200 Sendern - Journalisten, die im selben
     System mit ähnlicher Vita heranwachsen, können kaum neutral über andere Systeme od. Anschauungen berichten.
  l) Es gibt parteinahe Journalistenakademien (SPD-, CDU-Stiftungen) - mit lebenslange Dankbarkeit der Absolventen.
  m) Großspenden (Daimler bis 2019 an bgl. Parteien) und Werbungen von Firmen und Parteien schaffen Abhängigkeiten
  n) UN-Menschenrechtsberichte können weggevotet werden, z.B.: 2017 48.000 kurd. Zivilisten in TR getötet
  o) Investigativ-Journalisten werden verklagt, wenn sie Missstände aufdecken: Schröm die Cum-Ex-Verbrechen
      oder ihnen werden Verbrechen unterstellt, wenn sie Menschenrechtsverbrechen publizierten: Assange (Wikileaks)
  p) Parteien und Themen unterliegen dem Spiel der Berichterstattung: finden statt od. nicht, werden aufgebaut oder nicht,
      dazu zählen auch wertende Umfragen, bei denen alles von der Fragestellung abhängt oder es wird von 10 nur die
      ausgewählt, die aus der Reihe fällt aber ins Bild passt, wie die Sonntagsfrage am 14.1.22: 60% der Deutschen seien für
      sofortigen Atomausstieg - Realität u.a. Civey s.re.
  q) Er nennt sich "Qualitätsjournalismus", verbreitet tägl. dieselben Falschaussagen von "Experten", "Wissenschaftlern"
      und Zeitzeugen (s. Klima), treibt die Politik vor sich her, die zur Klimaideotie ein Monstrum von Klimapaketen aufbaut.
      Statt der Wissenschaft Klimatologie wird die Klima"wissenschaft", eine pol. orient. Pseudowiss. von Statistikern gesetzt.
      Wissenschaftler werden diffamiert und entlassen, wenn sie Fehler benennen. (Philippe Verdier, s.r.)
  r) Sogar in Filmen und Serien werden stetig gezielt erfundene Lügen eingesetzt, die dann zur "eigenen Meinung" werden.
  s) In Talkrunden werden gezielt Scheindebatten geführt, die uns von den wirklichen Problemen ablenken sollen.
  t) So richtig schlagen die Glaubenshüter (v.a.d.TTs) in Internetforen zu. Um ein falsches Bild zu erzeugen werden dumme
      Kritiken angezeigt, jedoch wiss. Material (Wiki u.a.) wird zensiert: Wie, Sonne strahlt 1,74*10 17W/h auf die Erde.
      In derselben Zeit erzeugt die Menschheit nur 1/10.000-stel an Energie jeglicher Art (spiegel.de 12.1.22).    . . .
  u) Zensur heißt heute: Persönlichkeitsrechte-, Datenschutz, Schutz d. Demokratie, unerlaubte Inhalte, fake news

persönliche Kontakte
Dr.A.Schildbach, Major des deutschen Chemiebataillons im Vietnamkrieg, bereute seine Mitschuld an Massenmorden
Mrdr. H.Hillebrandt erklärt 1993, wie man mit 1-, 2-stelligen Mio.-Beträgen seinen polit. Einfluss bekommt

verheerende Ost- und Sozialpolitik
- Koloniale Ausplünderung des Ostens, indem der Umsatz am Firmensitz versteuert wird, danach sogar die Produktivität
   berechnet wird und über Umlagen nur Bruchteile zurückfließen. (Allein die Einnahmen von HH aus der Lausitz/Vattenfall
   waren 97 höher als die Gesamtumlage an den Bund, fehlende Quellensteuer)
- mehr Wegzug von Fachkräften, der Jugend, aus dem Osten als bis zum Mauerbau, Folge: Es fehlen alle Berufe.
- Netzwerke (altdt. Seilschaften, mafiöse Strukturen, Vetternwirtschaft, Intrigen) an UNIs, Gerichten und Führungsebenen
   im Osten, d.h. <10% der Prof., Richter, Staatssekretäre, Manager aus NBL, gar nur 1% höherer Beamter!
- vom wettbewerbsfähigen VE des sowj. Reparationsstaates DDR gab die Treuhand 5% in die NBL, 80% ins alte Bundesgebiet, an
   Konkurrenzunternehmen, die erst die Förderungen kassierten, abbauten und die Patente u. Grundstücke verhökerten.
   jeder aus dem Osten kennt persönlich unzählige Beispiele.
- auch über 80% des Solibeitrages gingen an Firmen aus den alten BL; neue Ministerien sind unterproportional im Osten
- der Gleichheitsgrundsatz im Verfassungsrecht ist nach 30 Jahren immer noch nicht verwirklicht: Löhne, Renten und ist
   an den Ostgrenzen unmöglich: extreme Diebstähle ohne Konsequenzen, kein Versicherungsschutz für Haus und Eigentum
- "Sozialsystem" wird nur vom unteren Mittelstand gehalten, der auch noch die Schwächsten versorgt, deshalb
   a) schlechtere Leistungen bei ähnlichen Beiträgen wie in NL, CH, A, ... - unsozial
   b) geringere Renten für Durchschnittsverdiener als, z.B. Österreich (48% : 80%) bei nur 3% höheren Beiträgen - unsozial
   c) die Rente des abnehmenden Mittelstandes wird in D auch noch besteuert, wobei wir real eher bei 40% landen.

Minister, die nicht vom Fach sind und Steueroase für Großkonzerne
- Postengeschachere
- "der pol. Wille" bedeutet, dass sich Unterstellte verklappst vorkommen, z.B.: Karliczek vor Prof., Forschern und Lehrern
- das bedeutet aber auch, dass diese Unwissenden (Verteidigungs-, Umweltminister) den größten Unsinn mittragen
- im BT werden Entscheidungen getroffen, obwohl Umfragen gegenteilig sind - keine direkte Demokratie
- in allen Ministerien sitzen v.a. Juristen ohne Fachwissen
- der Bundestag ist kein Spiegelbild der Gesellschaft: v.a. Juristen, Schwätzer und Alte
- deshalb gibt D für Beraterfirmen weltweit das meiste Geld aus und lässt von diesen Gesetze vorschlagen
- die Gutachter und Beraterfirmen sind dieselben, die die Wirtschaft für noch höhere Gewinne und Steuervermeidung beraten
- Wirtschafts-/Steuerprüfer für Großkonzerne:
   Mangelware, obwohl bei wenigen DAX- Konzernprüfungen stets Mrd. erzielt werden
- Großkonzerne zahlen bei uns Null Steuern! - Die Steuerlast trägt der
- Mittelstand, der nicht in Steueroasen + -kommunen ausweichen kann und durch Bürokratie von der Arbeit abgehalten wird
- allein, wenn die 10 gr. US-Unternehmen in D Umsatzsteuer zahlen würden, wäre es mehr als alle Bürger bis 100.000€
- Quellen-, Transaktions-, Digital-, Mindeststeuer - alles Geschwätz (IKEA, Apple, ... Q: "M.Barth - deckt auf" 10/19)
- dazu die dreistelligen Millionenverluste von Steuerverschwendung ohne Konsequenzen
- Wie demokr. ist es, wenn vernünftige Beschlüsse von der Entscheidung anderer (AFD) abhängen, nur um dagegen zu sein?
- . . . ein Staat für alle?

Auf dem Weg zum Überwachungsstaat
- Videoüberwachungen in Städten nehmen zu (und man zeigt mit dem Finger auf andere: s.u.)
- NSA hört alle Handygespräche via Satelliten mit (Snowden) // bis 96 lt. Staatsvertrag sogar das deutsche Telefonnetz
- Google, Apple, facebook u. Co. erstellen stetig neue Profile, in den USA, und arbeiten eng mit der Regierung zusammen
- Urheberrecht wurde so geändert, dass unliebsame Sendungsbeiträge schnell wieder gelöscht werden können,
   Bsp.: Jap. Tankerbesatzung berichtet von Raketen aus Süden und keine Haftgranaten aus dem Iran (US-Variante)
- keine direkte Satellitenverbindungen bei Handys, damit von jedem die genaue Position bestimmt werden kann
- keine GeldspeicherApp auf dem Handy (CN), damit der Standort und das Bezahlverhalten analysiert werden können,
   damit die Überwachung vollständig wird, gibt es bald kein Bargeld mehr und jeder Bäcker, Marktstand,... stellt Bons aus.
- Denunziantentum: BGH erlaubt priv. Organisationen abzumahnen (DUH, Verkehrssünder)
- . . .

Zitat: "Wer mit 1 Finger auf andere zeigt, zeigt mit 3 Fingern auf sich selbst." Prof. B. Witzer in "Die Diktatur der Dummen"





































Spiegelumfrage am 27.10.2019




Kolonien, die man direkt ausplündern kann sind heute nicht mehr notwendig.    Die Ausplünderung der 3. Welt erfolgt jetzt v.a. über Finanzmärkte (ca. 2 Bio.$ 2017, s.a. Video u.) oder als "Altschuld" der ExKolonien, deren Volkshelden [z.B.: Lumumba) durch Marionetten Knebelverträge für die Ewigkeit unterschrieben.     (2016 bekam Frankr. für die Ausplünderung seiner Kolonien auch noch 500 Mrd.€ geschenkt, s.Video)

Ein Wort vom US-Präsidenten und der Türke, Iraner, Afrikaner ... hat nur noch die Hälfte im Portemonnaie.
Diese Abhängigkeit vom "guten" Willen, z.B. der G7 (Wertegemeinschaft mit Freiheitl.-dem. Grundordnung), macht viele Staaten zu abhängigen Vasallen.

Dieses Video erklärt fast alles über die Verbrechen der Neuen Kolonialmächte:

Zur Sicherung des Systems betreiben die USA ca. 800 Militärbasen in über 100 Ländern und
erklären alle, die frei sein wollen od. sich gegen das System stellen, als Terrorstaaten.
Fazit: Fast alles Elend in der Welt liegt an den Kolonialdemokratien.


Entwicklungshilfe + Spenden ergeben kaum 1% der Ausplünderung, verschleiern nur alles und sollen den Menschen ein gutes Gefühl vermitteln.

Da sich viele 3.Welt-Staaten vom kolonialen Finanzsystem abkoppeln, reichen die Börsengewinne (über, z.B. Blackrock) den 0,000 01% Supereliten nicht mehr.
Jetzt geht es auch an die eigene Bevölkerung. Täglich neue Horrorszenarien, die dem Bürger Geld kosten werden, damit er die Erde rettet.
Dabei sind grüne Weltuntergangssekten (-parteien) und Klimaterroristen (Extinction Rebellion, letzte Generation) die geeigneten Handlanger.
Ist es da nicht logisch, dass sich immer mehr Bürger vom bestehenden Parteiensystem abwenden, verraten fühlen und nicht oder extrem wählen...