Klima und Erderwärmung


Erstmals hätte die Menschheit eine Chance, die periodische, natürliche Erderwärmung abzuschwächen. Doch alle Ressourcen werden so verschwendet, dass sie eher noch den Prozess beschleunigen. Als Gegenpart zur Klimatologie, der eigentl. Wissenschaft vom Klima, die sich mit Ursachen, Erscheinungen und Entwicklungen des Klimas beschäftigt, wurde eine irreführende "Klimawissenschaft" etabliert mit dem Ziel, die Menschen als Ursache für Klimaveränderungen und das CO2 als schuldiges Treibhausgas zu betiteln. Korrupte Statistiker und Un-Wissenschaftler schufen eine Theorie, die an Bösartigkeit und Dummheit nicht zu überbieten ist. Börsen und Think Tanks sind die Hauptunterstützer. Superreiche Spekulanten, willfähige Politiker und Staaten machten daraus eine Religion. Jegliche Kritik wird von unwissenden Redakteuren verunglimpft und im Keim erstickt, z.B.: "Alle Wissenschaftler sagen...unbestritten!". Wie durch Macht, Geld und Medien ein Trump zum Herrscher wurde, zeigt wie manipulierbar wir durch Desinformationen, fehlende Bildung und Forschung geworden sind. Der Vergleich von CO2 und Industrialisierung ist nicht einmal der Vergleich zwischen Äpfel und Birnen, sondern Äpfel und Klopapier. Es ist mehr als anmaßend, wenn der Menschheit eingeredet wird, dass die Sonne, die immer 10.000-mal mehr Energie auf die Erde strahlt als alles was wir an Kraftwerken, Autos, Haushalten, Industrie, Lebewesen,... auf der Erde abgeben od. verwenden, weniger Einfluß auf die Erderwärmung hat. Regelmäßige Strahlungsschwankungen der Sonne von bis zu 1% sind immer noch 100-mal mehr als wenn wir alle nicht mehr atmen und leben würden. Seit 150 Jahren, hat sich nicht nur die Solarkonstante erhöht, sondern auch das Magnetfeld der Erde wird zunehmend schwächer und damit der Strahlungsschutz - Die Energiemenge ist um 10% höher geworden - die Erdtemperatur nur um weniger als 1K [°C], weil überschüssige Energie wieder ins All abgestrahlt wird. Diese beiden Veränderungen sind jedoch für die Erde lebensbedrohlich und was tun wir?

Klimaanarchisten werden zu Klimaaktivisten - weil sie es nicht besser kennen und gut ins Bild passen
Instrumentalisierung der Jugend, Finanzierung und ideol. Unterstützung der CO2-Weltuntergangssekten und eine manipulative Begriffswelt:
Klimaziele, 1,5°C-Ziel, klimaneutral, CO2-Steuer, "umweltfreundliche E-Autos", umweltschädliche ... - die Dummheit der Erdlinge kennt keine Grenzen
"Intelligenz sucht nach Lösungen - Dummheit nach Schuldigen" Loriot      climategate


Die beste und stabilste Zeit der Erde war die Zeit der Dinosaurier,

(zusammen 180Mio.a / jetzt in 0,4Mio.a drei Eiszeiten!, s.u.) 


mit den größten Tieren und Pflanzen - und bei 800% CO2 zu heute

(vor 550Mio.a sogar 1800% und wesentlich mehr Methan als jetzt - nach der ÄpfelLogik: CO2 dient der Klimastabilisierung!) 

Warum kollabierte das Klima nicht?


  Weil Pflanzen CO2 brauchen und für uns in lebenswichtigen Sauerstoff umwandeln.
  Verschwindet diese Nahrung, gibt es schon natürlich nur kleinere und weniger Pflanzen und damit
  schlechtere Luft zum Atmen. Fast alle Super-Lebensformen der Saurierzeit könnten jetzt nicht existieren.
  Und bald auch wir nicht mehr, weil die Sauerstoffproduzenten (Wälder, Phytoplankton) rücksichtslos
  vernichtet werden.

  Statt diese Entwicklung umzukehren, fängt man an einer unsinnigen Stelle an, die weniger Grün
  bewirkt und uns zunehmend der Atemluft beraubt, d.h. statt Sauerstofftherapie - Sauerstoffentzug.
  Durch den bisherigen CO2-Anstieg seit 1850 stieg lt. Donohoe et al. (2013 Geophysical research letters)
  und IPCC-Bericht von 2013 die Menge der Biomasse um 10% und das sollen wir wieder rückgängig
  machen.



  Zahlen zum Nachdenken:

1. CO2-Anteil in der Luft: 0,04% (O2 : 21% rd. 500-mal mehr!)
2. 98-mal mehr CO2 befindet sich im Meer als in der Atmosphäre, dort sogar nur 1% des Erd-CO2
3.

deshalb ist die CO2-Konzentration nicht über dem Ruhrgebiet od. den Ballungszentren der Erde am größten (s.Abb.2), sondern z.B. über dem Mittelmeer.
4.

pro Minute werden 42 Fußballfelder Regenwald vernichtet. Brände erzeugen mehr CO2 als alle Autos der Welt.
5.

der CO2-Umwandler Nr.1, das Phytoplankton(2/3 der O2-Erzeugung; Algen) wird durch Meeresverschmutzung zerstört.
6.


Wärme- und KKWs erzeugen die Grundlast und 2/3 der Weltenergie, geben aber 60% als Wärme in die Atmosphäre und "könnten" 0,005% Verstärkung der Erderwärmung bewirken. Ein Teil ihrer Energie nutzen wir zum Heizen, d.h. jegliche Gebäudedämmung ist nur ein Bruchteil der Abwärmeverschwendung.
7.



Die Sonne strahlt 1,74*1017W pro Stunde auf die Erde. In derselben Zeit verbraucht die Menschheit nur
0,01% an Energie jeglicher Art. Strahlungsschwankungen der Sonne bis 1% sind immer noch 100-mal
mehr! (Milanković-Zyklen). Die marine O2-Isotopen-Stratigraphie bestätigt den Zusammenhang v.a. über den Meeren - Warum wohl? Aktuell deutet sich eine Abschwächung der Zyklenstärke an. (Abb.3)
8.

Alle fossilen Brennstoffe kamen od. kommen von der Sonne (Fotosynthese), wieso soll dann
nur ein Bruchteil dieser Sonnenenergie jetzt nicht vom Menschen genutzt werden können?
9.






Klimaveränderungen erfolgten vor der Industrialisierung z.T. viel stärker (s.Geschichte) , dabei war der steigende CO2-Anteil stets um Jahre später als die Erderwärmung und nicht gleichzeitig od. gar umgekehrt, wie behauptet, was auch logisch erscheint, da die Löslichkeit von Flüssigkeiten + Gasen bei Erwärmung steigt, so auch der absorbierte CO2-Anteil. Umgekehrt ist völlig absurd, da CO2 keine Reaktion in der Luft eingeht und die Rückstrahlungthese falsch ist; s.11.+12. Die zeitl. Verzögerung der Erwärmung und dann CO2-Steigerung hängt mit der enormen Wärmespeicherfähigkeit der Ozeane und ihren 98% CO2-Anteil zusammen.
10.

Die Klimaschwankungen der letzten 340a entsprechen mit einer Ausnahme den Sonnenzyklen. (Abb.4)
Die Solarkonstante Eo stieg seit 1850 im gleichem Maße wie die Erderwärmung. (Prof.H.Malberg)
11.





Alle publizierten Darstellungen über Absorption und Gegenstrahlung durch die oberen Atmosphäre zeigen einen bösen Fehler auf (Abb.5): Zwar werden die Frequenzbereiche, die von den relevanten Gasen reflektiert werden, richtig dargestellt, jedoch wird nicht beachtet, dass CO2 nur ca. 1:2500 im Vergleich zu den anderen Gasen ausmacht, deshalb nicht gleichstark dargestellt werden darf. Das kaum vorhandene CO2 würde bei Erhöhung nur andere stärkere Reflektoren (s.Abb.) ersetzen. Laut IPCC bei 200% mehr CO2 1,2% höherer natürl. Treibhauseffekt - was auch nur eine Behauptung ist.
12.









Die sog. Klimawiss. stellen die Behauptung auf, dass das CO2 in 11km Höhe IR-Licht reflektiert. Dass
bei -57°C, dünner Luft von nur 0,2bar überhaupt ein Teilchen zur Reflexion getroffen wird und noch
die wärmere untere Atmosphäre aufheizt setzt den 2.Hauptsatz der Thermodynamik außer Kraft:
Höhere energ. Systeme können nicht durch niedrigere aufgeladen werden! - Wie ein hüpfender TT-Ball:
Zusammenstöße von Photonen mit Teilchen (Erdoberfl. od. Luft) bedeuten, ein Teil der Energie geht in diese Teilchen über u. die Rückstrahlung ist mit niedrigerer Energie bzw. Frequenz, d.h. z.B. aus einem
UV-Photon wird ein Licht-Photon, ein IR-Photon und schließlich komplett absorbiert, also total falsch:
WikiBild so ist auch 3+3 falsch, wenn 97% behaupten =5. Klima ist keine Demokratie und o.g. haben
nie etwas von Quantenphysik gehört. Bereits 2017 wurden von der NASA das 1. fehlerlose Modell
des Energiehaushalts der Erde veröffentlicht (Abb.6), trotzdem wird das falsche verbreitet.
13.


Die Erklärung für den sog. Treibhauseffekt wird auch mit dem Stefan-Boltzmann-Gesetz begründet.
Das trifft auf die Erde jedoch nicht zu, da dieses nur für ideale "Schwarze Körper", die alles absorbieren,
gilt. - Die Erde ist aber keiner! (Prof.W.Kirstein)
14.





Ein weiteres ganz böses Verdummungsbeispiel ist die Rechnung mit Vulkanausbrüchen. Dort geht
man von 300Mt CO2 jährlich aus. Die Menschheit erzeugt 24Gt jährlich - das stimmt soweit.
Jedoch ist die Zahl der Unterwasservulkane über 500-mal höher und die sind auch noch aktiver,
weil die mittlere Erdkrustendicke, z.B. beim Paz. Feuerring 10% der normalen Erdkrustendicke ist.
Nimmt man nur die *500, wäre das schon 6-mal mehr, eher 20-mal mehr als die Menschheit erzeugt!
Bem.: Bei Vulkanausbrüchen sind es v.a. die Wärme und Giftgase, die für uns gefährlich sind.
15.






Das aktuelle Hauptproblem für die Erde ist das immer schneller schwächer werdende Erdmagnetfeld in Folge der zyklischen Umpolung. Kurz vor jeder Umpolung ist der Wert bei 1% (statischer Anteil) und lässt soviel Sonnenenergie zur Erde (steigender Eo), dass u.a. ein extremer Treibhauseffekt entsteht und stets fast alle Gletscher schmelzen lies.
Danach (rd.150a) beginnt durch das neue EM-Feld die nächste Eiszeit. Der Schwächepunkt kann zwar zum status quo oder nur zu kurzzeitigen Umpolungen (1000a, Laschamp-Exkursion) führen, doch was tun wir gg. dieses existenzielle Problem: Alle Mittel gegen das Terror-CO2.




       wiss. Darlegung + unabh. Material: vademecum , aktuelle Sonnenflecken , mögl. Katastrophen/Lösg.

Neueste wiss. Studie in Science widerlegt Aerosole als Klimaerwärmer


       N.Calder 1997: "die sog. Klimawissenschaft ist eine ... Pseudowissenschaft". :













Vortrag von: Prof. W. Kirstein :      


Umweltvernichtung - Was muss wirklich getan werden?

1.





Schutz und Reinigung der Ozeane
- Länder, Städte, Firmen, die die Meere verschmutzen, müssen zahlen.
- Satellitenüberwachung
- keine Erdölförderung aus dem Meer
- keine sinnlose (s.2.) Schwerölschifffahrt
- Verbot maroder Schiffe (Umweltkatastrophen)

2.




Rettung des Regenwaldes durch Einfuhrverbote und Sanktionen, z.B.:
- keine Einfuhr von Soja aus Brasilien (Tierfutter in D)
- keine Einfuhr von Palmöl aus Indonesien (Kraftstoffe, Lebensmitel, Kosmetika; schon die Wege sind ein Umweltverbrechen) und
- keine Freihandelsabkommen, die die Vernichtung von Regenwäldern (MERCOSUR) oder heimischer LW durch EU bewirken (mit AKP)
- Sanktionen gg. Firmen wie Cargill, Louis Dreyfus, Nestlé, McDonald's, ... Link

3.

weltweite Wiederaufforstung und Stärkung bestehender Wälder
positiv China 32% in 25a, negativ BRA; durch die Erderwärmung sinkt die Baumgrenze, das bietet neue Waldanbauflächen

4.

weltweite Bewässerungsstrategien (Bsp. Libyen vor US-Zerstörung, Qinghai/China)

5.

Jedes reiche Land, das nicht "klimaneutral" ist, besser: mehr Sauerstoff verbraucht, könnte sich einkaufen.

6.

Nutzung der Abwärme von Wärme- und KKWs durch Fernwärme für Städte, Gewächshäuser u.a.

7.









Solar- und Windenergie begrenzen und nur dann zuschalten, wenn sie umweltfreundlich wirkt:
- muss speicherbar sein, da sie bei uns zu den Hauptverbrauchszeiten früh und abends bei 0 sind und am Tage sinnlosen Strom erzeugen
- Folge: Schwankungen der Grundlast-KWs bewirken höheren Verbrauch bei weniger Strom (Vollgas-Stopp-Vollgas-...)
- mehr Investitionen in Speichertechnik: Pumpspeicher auch zwischen Seen (Turbinen wie bei Gezeiten-KW), Wärme- u. Druckspeicher
- Überspannungen kosten uns 10-mal mehr nach Frankreich als billiger Atom-Strom aus Frankreich
- Erdgas-KW als Spitzenkraftwerke, statt Speicher, sind keine Lösung (Abhängigkeiten, umweltsch. LNG, Preistreiber)
- neue kurze Stromleitungen mit höheren Wirkungsgraden: Leitungsverluste (bis zu 20%) geben Wärme in Atmosphäre ab.
- direkte Einspeisung ins 3-Phasen-Starkstrom-Fernnetz ist mit Asynchron-Wind-KWs und Solarfeldern unmöglich (Phasenangleichung)
- wetterbedingte unkontinuierliche EE-Einspeisungen führen zunehmend zu f-, -Schwankungen und damit zu einem Risiko für Ganz-D
- bei großflächiger Überlastung (kalter Winter, Solarsturm) gibt es durch fehlende Schwarzstartfähingkeit mehrwöchigen Komplettausfall

8.









Windkraftanlagen sind Umweltverbrechen

- v.a. Nordsee-Offshore-Anlagen verwirbeln auf der Lee-Seite bei der Wolkenbildung bis
   20km die Luft. Homogenere, "umgerührte" Wolken bewirken weniger Niederschlag und
   damit zunehmende Trockenheit aus Richtung NW. (Helmholtz-ZG)
- Jeder Weidmann weiß: Windanlagen vertreiben Wild auf einigen Kilometern und
   verringern damit den Artenbestand. Nutztiere leiden.
- WKA töten Mio. Vögel, allein 0,5Mio. Fledermäuse pro Jahr in D; Mrd. Insekten -
   sie verstärken somit deren Artensterben
- WKA machen krank (Windturbinesyndrom), weil jede Frequenz auf den Menschen wirkt.



vor Dänemark - Q.: Vattenfall

9.




Umweltfreundlichere Verkehrsplanung in Städten:
- Kreisverkehre statt Ampelstopps, wo neben mehr CO2 auch mehr Feinstaub (Abrieb) und NOx erzeugt wird
- intelligente Ampelschaltungen
- preiswerter, gut erreichbarer Nahverkehr
- Ausbau der Radwege

10.





kein Umweltschutz auf Kosten der 3. Welt und anderer Staaten:
- Verbot von Mülltransporte od. -verschiffung
- Hilfsprogramme für arme Staaten
- Lithiumgewinnung für E-Autos in Deutschland tötet Umwelt und Menschen in Südamerika, Link
- keine Kohle aus Polen, Kolumbien, Australien... blos damit unsere Tagebaue schließen können
- keine Wärmedämmung mit unrecyclbarem Styropor(EPS/Plastikmüll); alternativ: Stroh, Bambus, Holzwolle, ...

11.









Ende der umweltfeindlichen Einführung von E-Autos:
- älteste Antriebstechnik (1839) ist in Summe allein durch die Batterie bis 5 Jahre umweltschädlicher als ein Diesel
- Schnellladestationen verkürzen die Lebensdauer unter 5 Jahre
- Überlastung unserer Stromnetze in Spitzenzeiten Link
- Lithiumvorräte der Erde reichen kaum für 10% aller Autos und was wird mit Akkubohrer, Handy u. Co.
- mehrere Autos an Tankstellen benötigen starken Grundstrom aus KWs (Wirkungsgrad 40% + 20% Leitungs-/Trafoverluste = Umweltlüge)
- 70-mal mehr Stellflächen an Autobahnen und B-Straßen (1/3 Reichweite, 25-fache Wartezeit bei Schnellladung) u. damit weniger Grünfläche.
- durch die schweren Akkus erhöht sich der Abrieb der Reifen und die Feinstaubgrenzwerte werden deutlich überschritten Link:
- Lithiumbatterien verursachen tägl. Brände in Recyclinganlagen, bei Hitze und es gibt keine Abfalllösung für E-Auto-Akkus
- Wieviel Tote gäbe es mehr bei Überflutungen, wenn Kurzschlüsse die E-Rettungsautos stoppten und die Batteriesäure alles wegätzt? Lsg.: LiPo

12.



statt batteriebetriebener Autos: auf Wasserstoff umstellen
- seit 2004 von Hyundai und Toyota zuverlässig in 3.Generation betrieben
- keine Schadstoffe, große Reichweite, normale Ladezeit
- negativ: fast keine Steuereinnahme für den Staat

13.






5G- u.a. Radiostrahlung normieren
- in allen Frequenzbereichen (Töne, Licht, UV, Mikrowellen) gibt es positive und neg. Wirkungen auf Mensch und Umwelt
- gedankenlos werden komplette Spektren verkauft ohne die Nebenwirkungen zu erforschen
- Weil sich die Verwendung von Chemikalien in der Landwirtschaft nicht so rapide entwickelte, wie das Insektensterben, ist es naheliegender,
   dass diese Strahlung stärker unsere kleinen Freunde schädigt als uns oder wie lässt sich erklären, dass besonders in Städten kaum noch
   Fluginsekten leben, obwohl in Grünanlagen keine Chemie zum Einsatz kommt aber die E-Dichte dort extrem ist.
- Handy-Strahlung ist Energie, und diese wird in die Atmosphäre abgegeben und führt auch zunehmend zur Erwärmung (Mikrowelle) Link

14.

mehr Geld in die Grundlagenforschung
- Abschirmung der Sonnenstrahlung (4 Varianten: Pyridinium-Ionen, weiße Städte, Meer als Spiegel, Solarband als stationärer Satellit od. Link)

15.




keine Vernichtung des Industriestandortes Deutschland
- wenn wir alles Geld in Scheintechnologien stecken, geht die Wirtschaft in Deutschland zu Grunde
- Deutschland wurde vor Corona (wie Ende 90er) zum EU-Sorgenkind: höchste Strompreise, Wachstum gg. Null // CoV19 sei Dank ist man wieder 1.
- ohne Steuern kostet incl. Aufschluss und Rekultivierung 1kWh Braunkohlenstrom 1Ct., bei Atomstrom sind es 0,4Ct; Das Meiste verschlingt die
   EEG-Umlage für ideologischen, überteuerten "Ökostrom", der unser Land ruinieren wird, so dass kein Geld mehr für Umwelt und Zukunft da ist.

16.





Eindämmung der Verschwendungssucht und Vernichtung von Ressourcen
- gesetzliche Regelungen sinnloser Überschusseinfuhren, Mehrfachnutzungen, 90% Recycling, 3 Bsp. für Nachhaltigkeit
- Aufklärung über Ressourcenverbrauch und Inhaltsstoffen von Kleidung und Wegwerfartikeln
- keine Kaffepads, keine Bons für Bäcker, Marktstände, Imbisse, ...: rd. 200Mio. >0,1m pro Tag ergibt 20-mal den Erdumfang an Papier im Jahr
- die Wegwerfgesellschaft vernichtet jetzt sogar Kraftwerke und profitable Technologien für noch höhere Gewinne an den Börsen.


kurze Klimageschichte

"Es ist absurd zu glauben, konstantes Klima ist normal. Der ständige Wechsel ist das Normale." (Prof.H.Malberg)
Meteoriteneinschläge, Supervulkanausbrüche, EM-Umpolungen bewirken Eiszeiten und dazwischen steigt die Erdtemperatur.


Die folgenden Diagramme verdeulichen einige der oberen Aussagen: Videolink

- 800 bis 700Mio.    letzte völlige Vereisung der Erde
- ab 400.000          Elsterkaltzeit: Gletscher bis Zwickau
- ab 320.000          Holstein Warmzeit
- ab 300.000          Saalekaltzeit: Gletscher bis zur Saale
- ab 126.000          Eam Warmzeit // immerhin 4K wärmer als jetzt!
- ab 115.000          Weichselkaltzeit: Gletscher bis Mecklenburg
- 15.000 v.Chr.      Meeresspiegel war 135m tiefer als jetzt
- 11.542 v.Chr.      Sintflut (Asteroid streift Erde, hebt Eispanzer, bewirkt 600m Flutwellen + 7,5°Achsneigung)
- 11.000 v.Chr.      Folge: Energieüberschuss und Holozän Warmzeit beginnt


PS: Wieviel CO2 steckt eigentlich in einer Sprudelflasche: Etwa 100m Fahrt mit einem Diesel. Und alle Kohlensäuregetränke der Welt? ...
       Was könnte man da nicht noch so alles besteuern oder verbieten!
       Sollten alle nur vegan leben: Geht nicht, Mongolen würden aussterben. Vegetarier wandeln die Pflanzen selbst um und erzeugen damit die gleichen Gase.
       Da riecht es dann in der Oper wie im Stall und bedarf Klimaanlagen.
       Die Entwicklung unseres Gehirns hing zuerst mit der Tatsache, dass wir Fleischfresser wurden zusammen... Was sagt uns das über Vegies?
      - Da sollte man den größten CO2-Erzeuger, den Blauwal auch gleich ausrotten.

      Der menschenfeindliche CO2-Wahn hat u.a. zur Folge, dass durch fehlende Klimaanlagen in Altenheimen, Krankenhäusern, öffentl. Gebäuden
      in den Hitzezeiten doppelt bis 3-fach so viele Menschen in Deutschland an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sterben wie in den Nachbarländern
      und hat mich selbst getroffen: Hitzekollaps in der Schule, Ohnmacht, 10 Tage Tropf, Verlust des Gleichgewichtssinnes - Ahmen

      Bleibt noch die Frage: Wer entwickelt, warum solche schwachsinnigen Theorien? - s. Politik und Erdöl-Lüge

      Die Umweltverbrechen der G7 (s.o./ Umweltvernichtung) werden durch diese böse Ablenkung vertuscht. Danke ihr TTs, Facktenfinder u.a. LügenOrgs.

      Bis vor 10 Jahren stellte ich mir noch die Frage: Wieso meine Vorfahren, so manipuliert wurden, dass sie freudig in Kriege zogen
      bzw. linken od. rechten Ideologien verfallen konnten? Das hat sich jetzt geklärt.